Mithilfe von PRINCE2 liefert Vocalink ausgezeichnete Ergebnisse

PRINCE2® Fallstudien 

„Wir sprechen von hohen Zahlen – 94 % der Lohnabrechnungen in Großbritannien durchlaufen unser System“, sagt Nick Masterson Jones, „aber wir sind uns absolut in Klaren darüber, dass jede dieser Zahlungen für irgendwen von großer Bedeutung ist. Unser größter Kunde ist das britische Arbeits- und Rentenministerium – und es wäre natürlich inakzeptabel, wenn die Rente einer Person nicht auf deren Konto landen würde.“

Die Organisation pflegt eine offene Arbeitskultur, deren Ziel es ist, Probleme dann anzugehen, wenn sie entstehen. Das bedeutet, man hofft nicht auf das Beste, sondern ist auf das Schlechteste vorbereitet.Bei der Planung der Projektumsetzung setzt das Ministerium auf PRINCE2®. „Wir wenden bei all unseren Prozessen konsequent PRINCE2 Prinzipien an, wodurch diese äußerst widerstandsfähig werden. Uns ist klar, dass man nicht jedes Risiko eliminieren kann, doch wir sind in der Lage, genau zu planen. Wir sind wirklich pingelig, ganz okay reicht uns einfach nicht, wir haben immer das Gefühl, dass wir uns noch ein wenig mehr ins Zeug legen können. Uns kommt zugute, dass unsere Mitarbeiter ein hohes Maß an Eigenmotivation mitbringen, einen Job erfolgreich abzuschließen.“

Die für die Implementierung des Faster Payments Service zuständige Organisation ist VocaLink und Nick Masterson Jones ist der Leiter des Bereichs Informationstechnologie. VocaLink bearbeitet inländische und internationale automatisierte Zahlungen und bietet Lösungen für Bankautomaten. Das Unternehmen betreibt zudem den Bacs-Service und ist spezialisiert auf Interbank-Zahlungen mit niedrigem Wert und großem Volumen.

Und wenn man von großem Volumen spricht, dann ist das buchstäblich gemeint. An einem einzigen Tag bearbeitet die Organisation bis zu 91 Millionen Zahlungen; vergangenes Jahr waren es unglaubliche 9 Milliarden Transaktionen. Das System muss funktionieren, denn jede Zahlung ist wichtig.

Um mehr zu lesen, laden Sie die vollständige Fallstudie herunter, indem Sie  hier klicken.